Bitte Beachten: Wir unterstützen  Menschen mit Diabetes während der

  Corona Pandemie nur telefonisch oder per Internet.

 Alle Gruppenabende und
öffentliche Veranstaltungen fallen bis auf weiteres  aus.
Eine Wiederaufnahme der Gruppenabende wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Diabetes Selbsthilfegruppe Ganderkesee e. V. 
Erwachsene, Jungendliche und Kinder

mit Diabetes

 
Sie erreichen uns unter Telefon 04222-3656

und unter Handy: 0176 7 888 1685
und unter der E-Mail:
diabetes_shg_ganderkesee@ewetel.net
 

 Das Motto unseres Vereins lautet:   " Mit Diabetes leben"


Wer sind wir?

 Wir sind Menschen die an Diabetes erkrankt sind und im Umgang mit Diabetes vertraut. Denn je mehr man über Diabetes weiß, desto sponatner und sicherer ist man.

Der Diabetes hat unser Leben verändert.

Deshalb treffen wir uns regelmässig außerhalb der Arzt- und Klinik-Atmosphäre um gemeinsam in der Gruppe etwas zu unternehmen und zu erfahren.

Mit Hilfe der Diabetes Selbsthilfegruppe sind wir und Sie rundum gut versorgt.

Es wird auch Ihnen helfen  bei der " Orientierung Ihres Diabetes" im Alltag, und anderen Lebenslagen.

Nutzen Sie die Gelegenheit sich auszutauschen.

 

 


 
Wir machen deshalb mit bei der Aktion:
 

 


 
 
und kooperieren mit der

"Deutschen Diabeteshilfe Menschen mit Diabetes"
DDH-M








 

 

 

 


 

 Diabetes - eine Volkskrankheit mit großen Zahlen.

Es leiden fast 8.000.000 Menschen an Diabetes
und die Dunkelziffer ist sehr hoch.

 
 

                 In Deutschland verlassen jährlich mehr als
                 ca. 300 000 Patienten die Arztpraxis mit der "Diagnose Diabetes".

                davon leiden etwa:
             
                    95% an einem Diabetes Typ 2

                 5% an einem Diabetes Typ 1,
      
                    selbst Kinder im frühsten Alter erkranken an einem Diabetes Typ 1
                     und auch viele Kinder im schulpflichtigen Alter, erkranken an einen Diabetes
                     Typ 2, im Volksmund auch (fälschlich) "Altersdiabetes" genannt.
 
  
                      Das Wissen um die komplexen Zusammenhänge die bei der Entstehung
                         eines Diabetes Typ 2 eine wichtige  Rolle  spielen, hat gerade in den letzten
                      Jahren enorm zugenommen.
 
 
                       Oft sind falsche Ernährung und Bewegungsmangel der Auslöser.

                       Auch eine gewisse erblichen Vorbelastung bei einem  Großteil der Typ 2

                       Diabetikern ist mit verantwortlich.

                        Über die Zunahme der Diabetes Typ 1 Paienten ist sich die Medizin und die
                          Wissenschaft noch nicht einig.

                 Darum wollen wir gemeinsam dem Diabetes auf die Schliche 
                 kommen und wenn es sein muss, gemeinsam den

 

  " Inneren Schweinehund" überlisten

  
 




                  Es passiert leider nicht selten, daß frisch entdeckte Diabetiker  gut mit
                        Informationen versorgt werden,
                        aber ihre  Angehörigen, Freunde oder Arbeitskollegen  ziemlich ratlos
                        daneben, wissen nicht genau wie sie sich verhalten sollen, mit dieser neuen
                        Situation.



   
                   Wir helfen wir mit unserer Erfahrung den Diabetes besser zu verstehen.
     


                       Besuchen Sie deshalb unsere  Gruppenabende und bringen Sie 
                       Ihre Angehörige, Freunde oder Arbeitskollegen mit.
                       Es kostet nicht und verpflichtet zu nichts.
                       
 
 
                   Denn Wissen stärkt Ihr Selbstbewusstsein.
 
 
                         Wann sind die Gruppenabende?


           Die Diabetes SHG Ganderkesee e. V. trifft sich jeden 2. Montag im Monat,
         Beginn 19:00 Uhr.
        
         Unser Schulungsraum:
         Malteser Hilfsdienst e. V.
         Robert-Boschstr. 2
         27777 Ganderkesee

         siehe Kartenausschnitt
      
     

         Wir freuen uns über jede Unterstützung in derGruppenarbeit
         ob mit einerGeld oder Sachspende.
                               
 
           Wir dürfen als gemeinnützige Organiation Spendenbescheinigungen ausstellen.
 
 
                               Das Spendenkonto lautet:
                               Diabetes SHG Ganderkesee e.V.
                               IBAN: DE87 2806 2249 0130 6340 00
                               BIC: GENODEF1HUD
                               Volksbank Ganderkesee-Hude e.G.

Liebe Spenderin,

 lieber Spender

Spenden bis zum Betrag von 200 Euro können Sie in Verbindung mit Ihrem Bareinzahlungsbeleg oder der Buchungsbestätigung (Kontoauszug) des Kreditinstituts steuerlich geltend machen.

Es reicht, wenn Name und Kontonummer unseres Vereins, Betrag und Buchungstag aus diesem Beleg ersichtlich sind. Bitte schreiben Sie „Spende“ als Überweisungsgrund, da für das Finanzamt ersichtlich sein muss, ob es sich um eine Spende oder um den von Ihnen geleisteten Mitgliedsbeitrag handelt.

Gleichzeitig bestätigen wir, dass die Diabetes Selbsthilfegruppe Ganderkesee e.V.      Am Vogelsang 5, 27777 Ganderkesee) nach dem Freistellungsbescheid des Finanzamts Delmenhorst vom 08.05.2018 mit Steuer-Nummer 57/220/08660 als gemeinnützig anerkannt ist. Die Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO wurde vom Finanzamt mit Bescheid vom 08.05.2018 festgestellt. Wir bestätigen, dass die Zuwendung nur zur Förderung gemeinnütziger Zwecke im Sinne der §§ 51 ff. AO verwendet wird. Unser Verein fördert folgende gemeinnützige Zwecke:


Zweck der Diabetes Selbsthilfegruppe Ganderkesee (SHG):

 

1.    Die SHG verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des

 

 

Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenverordnung“.

 

 

 1.1 Sie umfassen soziale Aufgaben und Tätigkeiten, die sich aus der besonderen Lage der Diabetes-Erkrankten ergenen.
       

 

 

1.2 Förderung aller Maßnahmen,

 

 

 die wirksame Hilfe für Diabetiker bedeuten in Zusammenarbeit mit Kliniken, Ärzten,Psychologen, Diätassistenten, Diabetesberater und Podologen,
Pädagogen, Krankenkassen, staatliche und wissenschaftliche Organisationen,
Forschungseinrichtungen und der Industrie.
       
           
1.3 Förderung der Diabetes Schulung. Betroffenen, Partnern und Angehörigen, Erziehern, Lehrern und Ausbildern und Betreuern.
         
1.4 Öffentlichkeitsarbeit.
 Mit dem Ziel, die Probleme und Belange von Diabetikern, besonders bei Kindern  und Jugendlichen in Kindergärten und Schulen, der Berufsausbildung, im             Beruf und Gesellschaft.

 

 

 1.5 Mitarbeit bei der Entwicklung. Und Durchführung neuer und zukunftsweisender Schulungs-und Betreuungsprogramme.          
Planung und Durchführung von Aktivitäten.

 

1.6. Die SHG ist selbstlos tätig, sie verfolgt in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel der SHG dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet
werden.         
Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mittel der SHG. Über eventuelle  Aufwandsentschädigungen entscheidet der Vorstand. Es darf keine Person durch  Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßige Vergütungen begünstigt werden.

 

Wir danken für Ihre Unterstützung.

Mit herzlichen Grüßen

Der Vorstand



MerkenMerkenMerken

Gemeinsam sind stark